Gewässerbeirat über Landesprogramme Gewässerschutz / Hochwasserschutz informiert

 

Der 34. Gewässerbeirat tagte am 02.03.2021 und diskutierte u. a. über die aktuellen Entwürfe der Thüringer Landesprogramme Gewässerschutz und Hochwasserschutz 2022-2027.

Schwerpunkte des neuen Landesprogramms Hochwasserschutz bilden:

  • die Umsetzung baulicher Hochwasserschutzmaßnahmen an Gewässern erster und zweiter Ordnung, von denen etwa 80.000 Einwohner profitieren werden,
  • die Ausweisung von Überschwemmungsgebieten,
  • Rückverlegungen von Deichen zur Erhöhung der Retentionsräume,
  • die Einrichtung kommunaler Wasserwehrdienste in allen Hochwasserrisikogebieten,
  • der Aufbau eines Hochwasserschulungszentrums an der Thüringer Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule (Bad Köstritz) in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Innenministerium und
  • Maßnahmen im Bereich Starkregen.

Schwerpunkte des neuen Landesprogramms Gewässerschutz bilden Maßnahmen an den Wasserkörpern, wo der gute Zustand noch nicht erreicht wurde, z. B:

  • Maßnahmen zur naturnahen Gewässerentwicklung und zur Herstellung der Durchgängigkeit,
  • die Anpassung und Optimierung der Gewässerunterhaltung,
  • Abwassermaßnahmen, u. a. Neuanschluss an Kläranlagen,
  • Maßnahmen zur Nährstoffreduzierung aus der Landwirtschaft,
  • die Fortführung bergbaulicher Sanierungsmaßnahmen und
  • Maßnahmen zum Wassermengenmanagement.

Des Weiteren wurde im Rahmen der Sitzung der aktuelle Zustand der Thüringer Gewässer und des Grundwassers sowie die Erfahrungen aus dem ersten Jahr der zum 01.01.2020 gegründeten flächendeckenden Gewässerunterhaltungsverbände vorgestellt und diskutiert.

Die Vorträge zur 34. Sitzung des TGB stehen im Downloadbereich zur Verfügung >>> hier >>

 

Menü

Sie möchten stets über unsere aktuellsten News benachrichtigt werden?
E-Mail eintragen